Informations- und Motivationsgruppe

Unsere Informationsgruppe für Betroffene und Angehörige

In der Gruppe werden Informationen zu den Themen Suchtmittelmissbrauch, Abhängigkeit und deren Überwindung vermittelt. Sie dient der eigenen Orientierung und ggf. der Vorbereitung einer ambulanten oder stationären Therapie.

Die Gruppe  ist offen, fortlaufend und themenorientiert . Eigene Erfahrungen können von den TeilnehmerInnen eingebracht werden.

Der Einstieg in die Gruppe ist jederzeit möglich, eine regelmäßige Teilnahme an den Abenden ist sehr erwünscht.

Die Gruppe trifft sich

montags von 17.30 Uhr – 19.00 Uhr in Buchholz und

mittwochs von 18.00 Uhr – 19.00 Uhr in Winsen

in unserem Gruppenraum.

 

Die Informationsabende werden von

Dagmar Behrens, Dipl. Pädagogin, Sozialtherapeutin (GVS) in Buchholz und Winsen angeleitet, sowie von

Helmut Pietsch, Dipl. Sozialpädagoge, Sozialtherapeut in Buchholz

Weitere Referenten sind:

Herr Rehr – Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie,

und Vertreter/Vertreterinnen aus unseren Selbsthilfegruppen.

Lit.: Ralf Schneider: Die Suchtfibel, 2009

(Das Buch kann in der Fachstelle ausgeliehen oder erworben werden.)

Unsere Themenliste:

Missbrauch, Schädlicher Konsum, Abhängigkeit: Diagnosen nach ICD 10
Wie unsere Persönlichkeit Erleben und Verhalten prägt
Komorbide Störungen: Angst und Depression
Behandlungsformen (ambulant, tagesklinisch, stationär)
Wie aus Stress Gefühle werden
Suchtselbsthilfe – Kooperation mit Selbsthilfegruppen
Ziele in der Behandlung der Suchterkrankung
Körperliche Schäden der Suchterkrankung